Behandlungsarten

1. Normale Behandlung

In vielen Fällen sorgt die positive Atmosphäre, ein spannendes Video an der Decke, die Tatsache, dass wir alles sehr gründlich vorher erklären und vor allem unser schmerzfreies Arbeiten für eine erfolgreiche Behandlung.

2. Behandlung mit Lachgas

Die Behandlung mit Lachgas hat eine beruhigende Wirkung und es ist besonders für ängstliche Kinder geeignet. Der Würgereiz und auch das Schmerzempfinden wird vermindert. Das Gas wird mit Sauerstoff über eine Nasenmaske zugeführt und am Ende der Behandlung mit reinem Sauerstoff wieder ausgeatmet.
Diese Lachgasanwendung ist ungefährlich – im übrigen auch für Erwachsene. Wir beraten sie gerne, ob für ihr Kind eine Lachgasbehandlung sinnvoll ist.

3. Behandlung mit Narkose

Bei manchen Kindern ist es notwendig, die Behandlung der Zähne in Narkose durchzuführen. Gerade bei sehr stark zerstörten Zähnen von kleinen Kindern ist die Behandlung im Tiefschlaf der beste Weg zu einem kariesfreien Gebiss.